Über uns - flor-de-sol

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns

B. und M. Bœtschί leben in der Schweiz, nah der deutschen Grenze. Als Paar haben sie 2014 das Institut gegründet, nachdem eine vorangegangene, erste Experimentierphase mit dem Kristallschädel Flor de Sol(KS) erfolgte. Sie berichten:
 
„Seit 2010 sind wir als Hüter von Flor de Sol eingesetzt. Über Träume und Visionen gelangte der KS zu uns, im Vorfeld hatten wir keine Kenntnis von der Existenz solcher Artefakte. 2005 bis 2010 durchliefen wir, sozusagen vorbereitend, einen gemeinsamen alchemistischen Prozess, zusammen mit ca. 100 weiteren Personen auf der ganzen Welt. Die daraus gewonnenen Kenntnisse fliessen in unsere Arbeit am Institut mit ein. Unsere Bestrebung ist es, Ansichten über Wissenschaft, Religion und Spiritualität mit neu gewonnen Erkenntnissen zu verbinden und so einen Beitrag zu mehr Klarheit und zum Frieden auf dieser Welt beizutragen. Neue Konzepte des „Weltverstehens“ sollen helfen, die Menschen untereinander zu verbinden, damit das Gefühl der Einheit sowohl individuell als auch kollektiv erfahrbar wird. Das Zeitalter der Eigeninteressen und des Kampfes soll an die Stelle kollektiven Interesses und Friedfertigkeit treten. Mit dieser Philosophie arbeiten wir in und mit Gruppen an der Entwicklung neuer Technologien zur Überwindung von Abhängigkeiten und Machtkonzentration.“
 
 
B. und M. Bœtschί waren beruflich in den Feldern Soziales, Immunologie, Genforschung, Systemtherapie, Religionen und Management tätig.

 
Die Philosophie des Instituts:
 
Errungenschaften, die auf Angst, Machtmissbrauch und Urteil basieren, schaffen grosse Ungleichgewichte in der Gesellschaft, welche zu Leid, Kampf, Missgunst, Armut, Umweltzerstörung, Ausbeutung und Krieg führen. Die naturgemässe Rückkoppelung kann enormes negatives Kraftpotential aufbauen und alles zerstören. Die Vorzeichen sind Chaos und Wertzerfall.
 
 
Das Institut vermittelt Wege, das vorhandene Zerstörungspotential zu transformieren, sowohl bei Einzelnen als auch für das Kollektiv. Neue Einsichten über die weltlichen und kosmischen Zusammenhänge führen zu neuen Verhaltensweisen und zu neuen gesellschaftlichen Grundlagen im Zusammenleben. Künftige Errungenschaften, basierend auf Vertrauen anstatt Angst, Wertfreiheit anstatt Urteil, kollektive Interessen vor Machtkonzentration gleichen die Energien in der Gesellschaft aus und führen anstatt in die Zerstörung zu kontinuierlicher Weiterentwicklung und Zufriedenheit, Frieden sowie Lebensqualität, Glück und Wohlstand für alle.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü